.

hier ist alles noch in Arbeit!

bis 1946

Es gab vermutlich nur Freundschaftsspiele oder kleine Regionale (Städtische) Meisterschaften.

1946/47 (Russische Zonenmeisterschaft)

Diese Meisterschaften wurden nur im Regionalen Gebieten ausgetragen. Für Weißenfels war es das von den Russen geschaffene Sachsen-Anhalt. Vorher gab es dieses Land noch nicht. Fortschritt spielte dort im Kreis Weißenfels und gewann diese Meisterschaft als SG Weißenfels-Süd.

Folgende Kreisligen mit Gewinnern gab es in Sachse-Anhalt:

  • Kreis Zeitz - SG Rot-Weiß Zeitz
  • Kreis Weißenfels - SG Weißenfels-Süd
  • Kreis Burg - SG Sportfreunde Burg
  • Kreis Köthen - SG Köthen-Süd
  • Kreis Bernburg - SG Bernburg-Süd
  • Kreis Dessau - SG Dessau-Nord
  • Kreis Oschersleben - SG Oschersleben
  • Kreis Merseburg - SG Großkayna
  • Kreis Bitterfeld - SG Greppin
  • Kreis Halle - SG Halle-GlauchauKreis Magdeburg - SG Magdeburg-West
  • Kreis Altmark - SG Eintracht Stendal
  • Kreis Schönebeck - SG Schönebeck-Altstadt
  • Saal-Kreis - SG Könnern 

1947/48 (Russische Zonenmeisterschaft)

Fortschritt spielte als SG Weißenfels-Süd. Eingestuft wurden Sie in Sachsen-Anhalt in den Bezirk Saalsportgebiet. Es gab dort 4 Kreisligen.

  • Kreisliga Halle - Gewinner: SG Freiimfelde Halle
  • Kreisliga Merseburg - Gewinner: SG Mücheln
  • Kreisliga Weißenfels - Gewinner: SG Weißenfels-Süd
  • Kreisliga Zeitz - Gewinner: SG Trebnitz

Daraufhin kam es zu Finalspielen im Saalsportgebiet

SG Freiimfelde Halle - SG Mücheln 3:1
SG Weißenfels-Süd - SG Trebnitz 4:0
Spiel um Platz 3
SG Trebnitz - SG Mücheln 5:4
Finale
SG Freiimfelde Halle - SG Weißenfels-Süd 3:0
SG Weißenfels-Süd - SG Freiimfelde Halle 2:1
 
Nä. Punktspiel
This current season is over!
.
Benutzer